Taco Rezept
Taco mit vegetarischer Füllung - Bildquelle: dolvita108/Pixabay - Public Domain (CC0 1.0)

1. Oktober: Weltvegetariertag 2017 (world vegetarian day)

Am 1. Oktober 2017 ist der Weltvegetariertag (world vegerarian day), der von der North American Vegetarian Society initiiert wurde und seit 1977 weltweit begangen wird. Nicht zu verwechseln ist der Weltvegetariertag mit dem vegetarischen Tag (veggie day), der nur an einem Tag begangen wird, nämlich am 1. November, an dem empfohlen wird in öffentlichen und privaten Einrichtungen auf Fleisch zu verzichten und nur vegetarisches Essen anzubieten. Neben den Weltvegetariertag gibt es auch noch den Weltvegantag (world vegan day).

Internationaler Vegetariertag 2017 (world vegetarian day)

Der ‚Weltvegetariertag‘ möchte aufmerksam machen auf die ethischen, umweltfreundlichen, gesundheitlichen und menschlichen Vorteile des vegetarischen Lebensstil. Der ganze Oktober ist ein vegetarischer Monat, der am 1. November mit dem vegetarischen Tag endet.

Der Aktionstag möchte nicht nur auf die Vorteile der vegetarischen Ernährung hinweisen. Auch soll die fleischlose Ernährung ein Protest sein gegen die Massentierhaltung, da die Schlachttiere oft unter schlechten Bedingungen gehalten werden. Unter anderem soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass Ackerflächen für Getreide und Gemüse für die Produktion von Tierfutter genutzt werden. Bei der Herstellung von Tierfutter wird viel Wasser verbraucht und beim Abtransport wird die Umwelt mit Abgasen belastet. Es ist ein Anliegen der Tierschützer auf den Umgang mit den Schlachttieren aufmerksam zu machen und den verschwenderischen Fleischkonsum einzudämmen, der viele Zivilisationskrankheiten hervorruft.

YouTube-Video zum Vegetariertag

Vegetarisch leben

Vegetarisch leben bedeutet nicht nur eine vollwertige Ernährungsweise, sondern auch einen bewussten Lebensstil, u. a. den Zivilisationskrankheiten entgegenzuwirken. Die Nachteile des Fleischkonsums sind durch die vielen Skandale in der Fleischindustrie bekannt geworden. Die Bilder von Tierquälerei bringen die Menschen zum Grübeln. So kann der Beatle Paul McCartney nichts essen, was ein Gesicht hat.

In Deutschland reduzieren immer mehr Menschen den Fleischkonsum, weil sie sich bewusster und gesünder ernähren möchten. Sie greifen auf vegetarische Produkte zurück. Kochen mit knackfrischem Gemüse, duftenden Kräutern und aromatischen Gewürzen sind für den Geist inspirierend und den Körper gesund. So war der griechische Philosoph Pythagoras ein ‚Pflanzenfresser‘, sowie auch das italienische Universalgenie Leonardo da Vinci.

Eine Langzeitstudie des Krebsforschungsinstituts Heidelberg hat bestätigt, dass Vegetarier weniger an Bluthochdruck, Arteriosklerose und Diabetes leiden. Die Vegetarier sterben seltener an Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder an Krankheiten der Atmungs- oder Verdauungsorgane. Es ist eine Binsenweisheit, dass Jemand weniger Fettpölsterchen hat, wenn er auf fettes Fleisch verzichtet.

Der Aktionstag

So möchte der Weltvegetariertag 2017 auf die Vorteile der vegetarischen Ernährung und auch Lebensweise aufmerksam machen. Die vegetarische Ernährung soll

  • abwechslungsreicher und gesünder werden
  • die Treibhausgase verringern, die durch die Fleischproduktion entstehen
  • auf die profitorientierte Situation der Schlachttiere aufmerksam machen
  • auf den hohen Energie- und Wasserbedarf hinweisen, der bei der Fleischproduktion benötigt wird.

Wer es nicht schafft, ganz auf das Fleisch zu verzichten, kann wenigstens 1 fleischlosen Tag in der Woche einlegen. Wenn in Deutschland an 1 Tag kein Fleisch gegessen wird, wird die Umwelt verändert. Jeder kann sich dafür entscheiden, etwas Gutes für sich und die Umwelt zu tun

 

Kommentar verfassen