Deutsche Post & DHL Packstation
Postfiliale & DHL Packstation (Korbinianstraße 34 - 80807 München) - Foto: Copyright 2016 Peter Dworak. Alle Rechte vorbehalten.

Goldcard & DHL Packstation Probleme – Alternative: Paketshop, Hermes, Amazon Locker

Vor 1 Woche habe ich meine Amazon Bestellung zur DHL Packstation schicken lassen. Leider hat es auch dieses Mal Probleme gegeben; angeblich war die Packstation voll. Die Sendung wurde in die Postfiliale (Angererstr. 7 d) umgeleitet. Doch erst das Verhalten der Postmitarbeiter dieser Filiale (München-Schwabing) hat mich so wütend gemacht, dass ich diesen Artikel verfasse. Vielleicht haben Sie auch Ähnliches erlebt und suchen nach einer Alternative?

DHL Packstation… ein Roulett!

Die DHL Packstation ist ein Paketautomat, der Ende 2001 als Pilotprojekt in Dortmund und Mainz eingerichtet wurde. Die Idee ist einfach… der Kunde kann unabhängig von Öffnungszeiten der Postfiliale sein Paket in Empfang nehmen oder versenden.

Auch ich entdeckte 2006 die Packstation 122 in München-Milbertshofen. Sie befindet sich in der Korbinianstraße 34… also nur 200 Meter von meiner Wohnung entfernt. Ich hatte mich gefreut, endlich mein Paket problemlos abzuholen, denn ich hatte keine Lust auf lange Warteschlangen in der Postfiliale.

Schnell registrierte ich mich für die DHL Packstation und ließ mir dort meine Bestellungen schicken. Leider war die Kapazität der Packstation schnell ausgeschöpft und es wurde zu einem Roulett! Ist ein Fach frei oder nicht? Manchmal klappte es, oft aber nicht… und die Sendungen, die ich erwartete, wurden in umliegende Postfilialen umgeleitet.

Ärger in der Postfiliale (Angererstraße 7 d)

Wie bereits oben erwähnt, hatte ich wieder bei Amazon eine Bestellung (4. Oktober 2016) aufgegeben. Zwei Tage später erhielt ich eine SMS von der DHL mit dem Hinweis, dass meine Sendung nicht in die Packstation 122 (Korbinianstraße 34) eingeliefert werden konnte. Sie wurde in die (3km entfernte!) Postfiliale in der Angererstraße 7 d in München-Schwabing deponiert. Ich könnte sie mir am nächsten Werktag ab 11 Uhr abholen. Für mich ist diese Vorgehensweise nicht verständlich, weil sich neben der Packstation 122 gleich die Postfiliale in der Korbinianstraße 34 befindet (siehe Bild oben)!

Am Freitag (7. Oktober) radelte ich nach der Arbeit in die Postfiliale (Angererstraße 7d). Als ich ankam wurde meine Freude über das Paket gedämpft. Ich musste feststellen, dass die Warteschlange 20 Meter lang war; die Menschen standen schon vor der Filiale an. Zu meinem Glück fand ich einen interessanten Gesprächspartner, mit dem ich die Wartezeit von 20 Minuten überbrückte.

Endlich kam ich dran und die Postmitarbeiterin fragte mich nach der Adresse. Als ich ihr meine Privatadresse nannte, teilte sie mir mit, dass noch keine Sendung für mich vorliegen würde. Ich war verwundert wie das sein kann… doch die Mitarbeiterin war so selbstsicher und fragte nicht weiter nach. Also ging ich wieder und versuchte mein Glück am Montag, den 10. Oktober 2016. Nach 25 Minuten Wartezeit in der Schlange erhielt ich dieselbe Antwort der Postmitarbeiterin: „Es liegt keine Sendung für Sie vor“. Ich erwiderte engergisch, dass dies nicht sein könne, weil ich eine SMS über die umgeleitete Packstationsendung erhielt. Plötzlich machte es ‚klick‘ und die Mitarbeiterin fragte nicht mehr nach der Adresse, sondern nach meiner DHL-GoldCard, die ich leider nicht dabeihatte. Ich hielt dies nicht für schlimm, weil ich meinen Personalausweis mithatte, den ich auch vorlegte. Leider wurde dieser nicht akzeptiert… ich müsste zwingend die DHL-GoldCard dabeihaben, um mein Paket abzuholen. Ich ging stinkewütend nach Hause und beschloss etwas dagegen zu tun!

Fazit: Bei den zwei Abholversuchen schafften es die Postmitarbeiterin nicht nachzufragen, ob es sich um eine umgeleitete Packstation-Sendung handeln würde. Weder die SMS noch die erste Postmitarbeiterin informierte mich darüber, dass ich die Sendung nur mit einer DHL-GoldCard abholen könne! Was machen eigentlich Menschen, die ihre DHL-GoldCard nicht finden oder verloren haben? Lässt die Post die Sendung zurückgehen, weil sie den Personalausweis nicht akzeptiert?

DHL Beschwerde: Hotline & E-Mail

Ich wollte mich nicht zum dritten Mal in die Postfiliale der Angererstraße 7d begeben, um die Sendung abzuholen! Deshalb besuchte ich die Website der DHL und navigierte den Kontakt zum Kundenservice DHL Paket. Ich wollte sofort meine Beschwerde loslassen und hoffte auf eine schnelle Lösung dieses Problems. Leider wurde ich enttäuscht, die Person im Callcenter verstand zwar meinen Ärger, bat aber mich nochmals in die Postfiliale zu begeben und mit der DHL-GoldCard meine Sendung abzuholen. Irgendwie habe ich bei diesem Telefonat vermisst, dass der Mitarbeiter der DHL Hotline eine zusätzliche Lösung, wie z.B. eine erneute Umleitung meiner Sendung in die „Heimat-Packstation“ vorgeschlagen hätte. Auch vermisste ich eine Aussage darüber, dass die Postmitarbeiter besser geschult werden sollten, um beim Kunden gezielt nachzufragen und Probleme effektiv zu lösen.

Nach meiner missglückten Beschwerde bei der DHL Hotline hatte ich die schriftliche Lösung realisiert. Ich füllte dazu ein Online-Formular auf der DHL-Website aus und schickte es am Dienstag, 11. Oktober ab. Auch dieses Mal gab es keine schnelle Lösung. Ich erhielt am 13. Oktober einen Zwischenbescheid per E-Mail. Man teilte mir mit, dass es aufgrund der hohen Nachfrage leider zu einer Verzögerung kommt. Aber man würde sich schnellstmöglich bei mir melden. Mit dieser Reaktion habe ich schon gerechnet… sie erinnerte mich an meinen früheren Besuch beim Hausarzt. Die Arzthelferin versuchte die Wartezeit der Patienten dadurch zu verkürzen, dass sie mich im Abstand von 10 Minuten von einem Zimmer zum anderen Zimmer schleuste.

Da das Paket in der Postfiliale nur 7 Tage deponiert wird, beschloss ich widerwillig ein drittes Mal mich in die Postfiliale in der Angererstraße 7d zu begeben. Ich wollte nicht, dass Amazon mein Konto sperrt, wenn ich das Paket nicht abhole. Also versuchte ich mein Glück ein drittes Mal in dieser Postfiliale! Endlich am Schalter angekommen legte ich dem Mitarbeiter meine DHL-GoldCard vor mit dem Hinweis, dass eine umgeleitet Packstation Sendung für mich deponiert ist. Jetzt verlangte der Postmitarbeiter auch noch den Personalausweis, den ich schlauerweise dabeihatte. Ich versicherte mich bei diesem Postmitarbeiter ob dies die übliche Praxis sei; er bestätigte dies.

Zuhause angekommen begutachtete ich das sehr flache Paket und fand diesen Auslieferungsvermerk: Ihre Sendung konnte leider aus folgendem Grund nicht in die Packstation eingelegt werden: Packstation voll/defekt oder Sendung zu groß. Super der Kunde darf sich den Grund aussuchen!

In diesem Zusammenhang möchte ich auf die negativen Erfahrungen mit der DHL Packstation im Amazon Diskussionforum hinweisen. Außerdem wurde die Postfiliale in der Angererstraße von 83 Menschen bewertet… die meisten Einträge sind negativ. Es wundert also nicht, dass die Gesamtbewertung dieser Postfiliale es nur auf 1,4 Sternen schafft (1= schlecht, 5=sehr gut).

Sie möchten wissen wie Ihre Postfiliale abschneidet oder gar selber eine Bewertung schreiben? Loggen Sie sich in Ihr Google-Konto ein und geben in der Suchmaschine folgende Begriffe ein Post + (Stadt) + (Straße)! Eine anonyme Bewertung ohne ein Google Konto ist nicht möglich.

Alternative zur DHL Packstation ⇒Hermes Shop?

Mir hatte die negative Erfahrung mit der DHL Packstation und der Deutschen Post gereicht! So suchte ich nach einer Alternative und wurde fündig. Ich bestellte vor einigen Tagen wieder bei Amazon und ließ mir meine Bestellung in einen Hermes Shop liefern.

Es dauerte nur zwei Tag und die Amazon Sendung befand sich schon im Hermes Shop, der sich bei uns in Milbertshofen-München in der Kingsgard (Reinigung) befindet. Unter Vorlage meines Personalausweises und einer Unterschrift auf einem Scanner erhielt ich meine Sendung. Wahnsinn: kein Warten und kein Ärger!

Ach ja, fast hätte ich es vergessen. DHL ist immer noch mit meiner schriftlichen Beschwerde beschäftigt. Ich erhielt am 20. Oktober eine zweite Benachrichtigung, deren Inhalt mit der ersten Benachrichtigung fast identisch war… Aufgrund der hohen Anfrage würde sich die Bearbeitung meines Anliegens verzögern.

Bin gespannt, wie lange es noch dauern wird!

 

Kommentar verfassen