•• Google [Doodle] ehrt ⇒ B. K. S. Iyengar (Yoga Lehrer) zum 97. Geburtstag

Die amerikanische Suchmaschine Google ehrt heute den indischen Yoga Meister B. K. S. Iyengar. Heute, am 14. Dezember, ist sein 97. Geburtstag!

Was ist das Besondere an diesem Yoga Lehrer?

Iyengar Yoga Übungen & Ausbildung

Das Besondere ist die Methode des Yoga, einer Form des Hatha Yoga (hatha „Kraft, Hartnäckigkeit, Unterdrückung“), die eine Balance zwischen Körper und Geist anstrebt, und zwar durch körperliche Übungen (Asanas), Atemübungen (Pranayma,) und Meditation.

B. K. S. Iyengar ordnete die Asanas systematisch und entwickelte das ‚iyengar yoga‘, welches weniger esoterisch ist, dafür aber praktisch und körperlich ausgerichtet. Es richtet sich nicht nur an die gesunden Menschen, sondern auch an kranke und ältere. Das Prinzip der präzisen Ausrichtung der Gelenke ist wichtig und die exakte Ausführung der Positionen. Nicht die Meditation steht im Vordergrund, sondern die körperliche Übung, die anstrengend sein soll und Hilfsmittel wie Gurte, Klötze, Kissen, Stühle, Seile sind ausdrücklich erlaubt.

Beim experimentellen Selbststudium hat der Yogameister B. K. S. Iyengar das nach ihm benannte ‚ iyengar yoga‘ nach seinem unorthodoxen Stil entwickelt.

B. K. S. Iyengar Yoga Meister

B. K. S. Iyengar (Bellur Krishnamachar Sundararaja Iyengar), wurde am 14.12.1918 in Bellur, Karnatake geboren und verstarb am 20.8.2014 in Pune. Er war das 11. von 13. Kindern in einer Brahmanenfamilie und durch seine Lebensumstände sehr kränklich. Von seinem Schwager, einem Yogalehrer, lernte er die Asanas, die er fleißig ausführte. Dadurch verbesserte er seinen Gesundheitszustand und wurde schließlich völlig geheilt. Er entwickelte und perfektionierte Techniken, die einen ganz eigenen Stil haben, das nach ihm benannte ‚iyengar yoga‘, und wurde zum Yoga Guru mit einem großen Erfolg.

Yoga weltweit anerkannt

Durch die internationale Anerkennung seines ‚iyengar yoga‘ wurde Yoga überhaupt international bekannt und Yogastudios auf der ganzen Welt wurden nach ihm benannt. B. K. S. Iyengar lehrte in Großbritannien, Frankreich und der Schweiz und Yehudi Menuhin, Jiddhu Krishnamurti und die Königin Elisabeth von Belgien waren seine bekanntesten Schüler. Er schrieb mehrere Bücher und sein Bestseller ist „Licht auf Yoga“. Mit dem Erlös aus seinem Erfolg unterstütze er indische Kinder, damit diese eine Schule besuchen können.

2004 wurde B. K. S. Iyengar vom Time Magazin geehrt, welches ihm zum einflussreichsten Menschen auf der ganzen Welt kürte.

Yoga ist mittlerweile so verbreitet, dass dieses Jahr der 21. Juni als internationaler Yoga-Tag anerkannt worden ist.

Kommentar verfassen