Sardinen auf dem Grill - Bildquelle: gavilla/Pixabay - Public Domain (CC0 1.0)

Kalender: 24. November 2017 – Tag der Sardine weltweit

Am 24. November 2017 wird Thanksgiving (Erntedankfest) in den USA gefeiert. Interessant ist, dass dieser amerikanische Feiertag mit dem Tag der Sardine zusammenfällt.

Es ist schon erstaunlich. dass dieser Fischart ein Tag zugeordnet wird. Ich war ziemlich erstaunt, deshalb habe ich ein bisschen recherchiert und die wichtigsten Fakten zusammengestellt.

Tag der Sardine weltweit 2017

Der Tag der Sardine darf nicht mit dem Tag der Fische (22. August) verwechselt werden. Bei dem letzterem Datum geht es um den Schutz der Fische; ein Aktionstag, den es seit dem Jahr 2007 gibt. Seit wann es den Tag der Sardine gibt, konnte ich bisher nicht herausfinden.

Merkmale der Sardine

Die Sardine (Sardina pilchardus) ist ein Speisefisch und kommt im nordöstlichen Atlantik, Nordsee, Mittelmeer, Marmarameer und im Schwarzen Meer vor. Die Sardinen bilden große Schwärme und halten sich in Küstennähe in einer Tiefe von ca. 10 – 100 Metern auf. Sie weisen eine Länge von 13 – 20 cm auf.

Sardine: Tradition & Nährwert

Sardinen sind ein bedeutsamer Speisefisch und ist bei uns meistens als Ölsardine bekannt. An der Fischtheke kann man ihn aber auch frisch kaufen. In Lissabon wird am 13. Juni das Fest des Heiligen Antonius von Padua begangen. Die Hauptstadt richtet mit einer Zeremonie eine öffentliche Hochzeit für viele Paare in der Kathedrale aus und in den Straßen werden gegrillte Sardinen angeboten.

Der Nährwert von 100 g Sardine enthält

  • 0,0 g Kohlenhydrate
  • 4,5 g Fett
  • 19,4 g Eiweiss
  • Brennwert 125 kcal

Wie man der kleinen Nährwerttabelle entnehmen kann, ist die Sardinen fettarm und eiweißreich. Außerdem ist sie eine hervorragender Quelle von gesunden Fettsäuren. In 100 g Sardine stecken 1,4 g Omega 3-Fettsäuren! (Quelle: USDA Nutrient Database for Standard Reference)

In meiner Kindheit kannte ich die Sardine nicht. Da gab es nur Karpfen an Weihnachten. Später hatte ich die Iglo Backfisch-Stäbchen schmecken gelernt. In der Ausbildung hatte ich Matjesbrötchen gegessen. In meiner Zeit als Zivildienstleistender war mein Favorit die Lachssemmel… doch dies ließ ich schnell sein, als ich mitbekam, dass im Verkauf Brötchen mit Lachsersatz benutzt werden, die den Farbstoff Cochinellenrot A mit der Zusatzstoffkennung E-124 enthalten.

Die Sardine habe ich im Reformhaus im Regal gefunden und ausprobiert… und ich muss sagen, dass ich sie wegen dem würzigen und kräftigen Geschmack mag.

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*