Rudern ohne Gerät: Australische Klimmzüge (Australian Pull ups)

Heute möchte ich die australischen Klimmzüge (engl. australien pull ups) vorstellen. Es ist eine Körpergewichtsübung mit der man den Bizeps und den Latisimus trainiert.

Australische Klimmzüge = Rudern ohne Gerät

Was diese Klimmzüge mit Australien zu tun haben, konnte ich bisher nicht herausfinden. Aber wie schon erwähnt, eignet sich diese Übung, um den Oberarmmuskel und breiten Rückenmuskel zu trainieren. Im Fitnessstudio kann man diese Muskeln an einem Gerät oder mit Hanteln ausführen. Sie wird dann Rudern oder Latziehen genannt.

Zu Hause braucht man für diese australischen Klimmzüge nur einen stabilen Türrahmen oder eine Querstange.

Das untere YouTube-Video zeigt die korrekte Ausführung der Australian Pull ups.

Man kann diese Klimmzugvariante in verschiedenen Schwierigkeitsstufen durchführen. Die leichteste Variante ist im Stehen mit einer leichten Schräglage; dies erfordert nur wenig Kraft und ist für Anfänger und Frauen geeignet. Hat man genügend Kraft aufgebaut, so geht man zur nächsten Schwierigskeitsstufe über. Man positioniert sich unter einer Stange oder Tischplatte und zieht sich hoch.

Australien Pull ups vs. klassischen Klimmzug

Jetzt könnte man denken, dass man sich jetzt die klassischen Klimmzüge sparen kann. Das ist aber falsch, weil der normale Klimmzug die ersten 45° der Bewegung trainiert. Der australische Klimmzug dagegen trainiert ab 45°-100° und kräftigt zusätzlich den Trapezmuskel.

Das Gegenstück zu diesen Klimmzügen wären die Wandliegestütze (engl. Wall Push ups), die Brustmuskeln und Trizeps trainieren.

 

1 Comment Posted

  1. Ich finde die Übung ist wirklich eine gute Variante. Ich mache die Übung gern einarmig im exzentrischen Teil der Bewegung, um hier noch einen spezifischeren Reiz zu setzen.
    Dieses „Rudern ohne Gerät“ erfordert aber zumindest eine Hantelstange und ein Rack…
    Stuhl und Besenstiel sind übrigens eher weniger geeignet…habe ich versucht. 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*