Sony Alpha Kamera - Bildquelle: MikeBirdy/Pixabay - Public Domain (CC0 1.0)

Sony Alpha 6300 Test – Beste YouTube Kamera für Anfänger? – DSLM Kamera zum Filmen

Seit Juli 2014 bin ich nun als Fitness-Blogger aktiv. Ich habe fast 200 Artikel verfasst und diese in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter & Co. geteilt. Nun möchte ich YouTube-Videos produzieren, um meine Reichweite zu erhöhen. Sport- und Fitnessübungen lassen sich am besten mit bewegten Bildern vermitteln; außerdem lesen viele Menschen nicht gerne lange Texte.

Parallel zu diesem Fitness-Blog habe ich in den letzten Monaten nach einer passenden YouTube Kamera Ausschau gehalten. Am 30. September war es soweit, ich habe bei Foto-Video-Sauter in München eine Sony Alpha 6300 gekauft.

Test: Sony Alpha 6300 (YouTube Kamera)

Dieser Artikel soll helfen YouTube Einsteiger helfen, die richtige Kamera zu finden. Auch ich habe nach der besten YouTube Kamera gesucht. Aus folgenden Gründen habe ich mich für die Sony Alpha 6300 Kamera (ILCE 6300)* entschieden.

  • Die Kamera ist von der Zeitschrift u.a. von Chip und Videoaktiv getestet worden und hat eine gute Bewertung erhalten.
  • Sie hat einen APSC Sensor, welcher bei Schwachlicht immer noch rauscharm filmt.
  • Die Sony Alpha 6300 ist kleiner als eine klassische digitale Spiegelreflexkamera
  • 4k Videos mit 24 fps bzw. 30 fps
  • 5-fache Zeitlupe in Full HD (wer dies nicht braucht, kann sich das günstigere Vorgängermodell, die Sony Alpha 6000, kaufen.)

DSLM Kamera zum Filmen?

Warum benutzen mittlerweile viele YouTuber keinen Camcorder, sondern eine Digitalkamera? Mark Molter erklärt das sehr gut in seinem Video

 

Teure Kamera vs. Teures Objektiv?

Aber eine gute DSLM Kamera ist noch nicht alles… es braucht tatsächlich ein gutes Objektiv. Hier ein passendes Video dazu.

Wer also gute Videos mit einer digitalen Spiegelreflexkamera (DSLR) drehen will, braucht ein gutes Objektiv. Die Kit-Objektiv sind für den Anfang sicherlich o.k., aber später sollte man sich ein lichtstärkeres Objektiv mit Festbrennweite zulegen. Hier empfehle ich für APS C-Kamera wie z. B. die Sony Alpha 6300 für Innenaufnahmen ein Weitwinkelobjektiv von 16-18 mm Brennweite, damit man sich in stehender Position filmen kann. Möchte man nur Vlogs machen reicht auch ein Objektiv mit einer Brennweite (21-30 mm) aus.

 

Full HD oder 4k?

Ich habe mir die Sony Alpha 6300 auch aus dem Grund gekauft, weil ich 4k Videos damit drehen wollte. Nach einigen Testaufnahmen war ich enttäuscht vom Ergebnis! Die 4k Videos wirken leicht abgehackt. Als ich dann auf Full HD zurückschaltet, war der Film immer noch scharf aber flüssig. Ich verglich das mit andern YouTube-Videos und meine Spekulation wurde bestätigt. 4k Videos wirken auf dem unbeweglichen Stativ relativ flüssig und sehr detailreich. Bei Schwenks sind die 24 fps bzw. 30 fps einfach zu wenig um ein flüssigen Verlauf zu ergeben.

Panasonic hat auf der Photokina 2016 einen Prototyp der Lumix GH 5 gezeigt, welcher dann 4k Videos mit 60fps beherrschen soll. Im ersten Halbjahr 2017 soll die GH 5 in den Fotogeschäften erscheinen.

Sony Alpha 6300 Tipps für Filmanfänger

Anfängern, die sich die Sony Alpha 6300 zum Filmen zugelegt haben, möchte ich folgende Tipps geben.

  • Bei 4k Videos möglichst auf dem Stativ filmen oder nur langsame Schwenks ausführen, da die Filme dann nicht flüssig wirken.
  • Ihr sollte diese Kamera auf PAL einstellen. Ist die Kamera jedoch auf NTSC eingestellt, so macht sich dieses bei Kunstlicht (50 Hz) bemerkbar… das Video flimmert!
  • Filmt Ihr in 4k Modus muss die Verschlusszeit auf 50 und bei Full HD bei 120. So verhindert ihr einen unschönen Nachzieheffekt.

* Partnerlink von Amazon

Kommentar verfassen