Mit den Ohren wackeln lernen
Die Ohren eines Hasens - Quelle: https://www.flickr.com/photos/69214385@N04/9262849594 - Titel: What????? by Don McCullough - (CC BY 2.0) - Foto wurde verkleinert, beschnitten und umbenannt

…Muskeltraining* mit den Ohren wackeln lernen

Als Fitnesstrainer bin ich täglich damit beschäftig Menschen beizubringen, wie man seine Muskeln willkürlich trainiert. Das Training an Maschinen ist sehr einfach. Hier muss die Person nur den vorgegebenen Bewegungsweg absolvieren. Beim Hanteltraining ist das schon schwieriger; es braucht eine gute Koordination, um eine saubere Ausführung zu erzielen. Die Kniebeuge mit einer Langhantel ist ein gutes Beispiel hierfür.

Doch wie ist es mit Muskeln, die man nie im Alltag bewegt; lassen sie sich überhaupt noch aktivieren? Können Sie z. B. mit Ihren Ohren wackeln?

👂 Menschen & Tiere können Ohren bewegen

Beim Spazieren im Wald fällt auf, dass Tiere ihre Ohren bewegen können. Sie können ihre Lauscher hin und her drehen. Damit orten die Bewohner des Waldes, aus welcher Richtung die Geräusche kommen. Für Vögel, Rehe, Hasen etc. ist das ein wichtiges Überlebenskriterium. Der Mensch dagegen hat diese Fähigkeit im Laufe der Zeit verloren. Er befindet sich nicht mehr in der Wildnis und muss deshalb seine Ohren kaum strapazieren; außer er befindet sich in der Disco!

Muskeln die die Ohren wackeln lassen

Das Thema hat mich so beschäftigt, dass ich einen Blick in meinen Anatomieatlas wagte, um herauszufinden welche Muskeln die Ohren wackeln lassen. Es handelt sich hierbei um die vordere, obere und hintere Ohrmuskeln. Also noch schwieriger zu trainieren als die Beckenbodenmuskulatur, die viele Menschen schon nicht beherrschen.

Wie kann ich lernen mit den Ohren zu wackeln?

Bereits als Jugendlicher konnte ich mit meiner Brust, Gesäß- und Oberschenkelmuskulatur zucken. Aber die Ohren bewegen konnte ich nicht. Eine Kunst, die ein Lehrer von mir spielend beherrschte.

Als Vorübung könnte man mit der Stirn runzeln. Jetzt verlagert man die Bewegung zur Seite oder nach hinten. Dazu stellt man sich vor, dass man den Mund verziehen würde. Diese Vorstellung überträgt man auf die Ohren. Ich habe jetzt einige Minuten trainiert und konnte schon ein bisschen mit den Ohren wackeln. Vielleicht hilft Euch dieses kurze YouTube-Video.

Probiert es einfach! Ich werde regelmäßig von meinem Fortschritt hier berichten und Fotos veröffentlichen.

Mein nächster Artikel handelt von der Gesichtsmuskulatur und ob ein Training die Faltenbildung verhindern kann.

Kommentar verfassen