Skifahrer in Kravavec (Slowenien) - Bildquelle: lena1/Pixabay - Public Domain (CC0 1.0)

Skigymnastik Übungen: An der Wand(sitzen) = Wall Sit

Wenn ich in München mit der U-Bahn unterwegs bin, kommt es manchmal vor, dass ich keinen Sitzplatz bekomme. Es gibt jedoch in der neuen U-Bahn (Typ C 1) die Möglichkeit an einen Vorsprung, mit angewinkelten Knien, sich zu setzen/anzulehnen. Diese Position hat mich an die Skigymnastik Übung Wandsitzen (engl. Wall Sit) erinnert, die ich hier behandeln möchte.

Wandsitzen (Muskelaufbau)

An der Wand(sitzen) ist eine isometrische Übung, die den Gesäßmuskel (musculus gluteus maximus) und den vierköpfigen Oberschenkelstrecker (musculus quadriceps femoris) beansprucht.

Ausführung

  • An die Wand stellen und mit dem Rücken dagegen pressen (somit verhinderst Du ein Hohlkreuz).
  • Die Füße sind hüftbreit auseinander und leicht nach außen gedreht.
  • Die Arme hängen entweder seitlich am Körper herunter oder sind vorne verschränkt.
  • Rutsche nun so weit nach unten, bis ein Winkel von 90° entsteht.
  • In dieser Position verharren, ohne sich zu bewegen.

Wandsitzen Weltrekord

In den USA ist Wandsitzen so populär, dass regelmäßig Battles durchgeführt werden.

Der Weltrekord in Wandsitzen einer Einzelperson wird von Dr. Thienna Ho mit 11 Stunden, 51 Minuten und 14 Sekunden gehalten. Dieser Rekord wurde am 20.12. 2008 in San Franciso (USA) aufgestellt. Siehe YouTube-Video unten.

Vergleich: Kniebeugen & Wandsitzen (Wirkung)

Das Wandsitzen ist eine isometrische Übung. Deshalb würde ich diese „Übung“ für Tests vorziehen, um zu sehen welches Ausdauervermögen man in dieser Zielmuskulatur hat. Für das aktive Training würde ich die Kniebeugen an der Wand empfehlen, weil sie die betreffenden Muskeln über den ganzen Bewegungsspieleraum trainiert.

Wer sich dafür interessiert, kann auch meinen Artikel über die Wandliegestützen durchlesen, eine Variation, die ich Frauen und Anfängern empfehle.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Kurioser Wintersport: Snowkiten in Deutschland lernen | Münchner Fitness-Blog & Magazin

Kommentar verfassen