Deutsches Sportabzeichen (Gold) - Bildquelle: ASSY/Pixabay - Public Domain (CC0 1.0)

**Sportabzeichen => Schleuderball (Technik) lernen (YouTube-Video)

In einem früheren Artikel habe ich bereits die richtige Technik des Werfens mit einem Schlagball erörtert. Dieses Mal möchte ich mich mit der Schleuderballtechnik befassen. Eine Ballsportart, die ich zum ersten Mal bei den Bundesjugendspielen 1989 kennenlernte.

Schleuderballwurf in der Leichtathletik

Der Schleuderball ist ein Wurfgerät, dessen Ursprung mir nicht bekannt ist. Wahrscheinlich ist es eine Weiterentwicklung der Steinschleuder, eine Waffe, die z. B. von David gegen Goliath zum Einsatz kam.

Auf jeden Fall wurde der Schleuderball 1885 in Dresden und 1888 in München als Treibballspiel in einer Mannschaft gespielt. Der Lederball wog bis zu 3,5 kg und war an einer Schlaufe befestigt. Auch heute gibt es noch das Schleuderballspiel. Es wird auf einem Spielfeld von 100 x 15m ausgetragen.

Diese Einzeldisziplin wird auch zum Erwerb des deutschen Sportabzeichens oder in den Bundesjugendspielen angeboten.

Schleuderball Technik

Für den Schleuderball existieren zwei Techniken: die ostfriesische Variante und die Schleuderwurftechnik. Dieses YouTube-Video zeigt die Bewegungsausführung.

Friesentechnik

Anfängern, die sich auf die Bundesjugendspiele vorbereiten, würde ich die ostfriesische Schleuderballtechnik empfehlen, weil man dadurch eine bessere Wurfgenauigkeit erreicht. Dabei nimmt man einen kleinen Anlauf und führt eine Kreisbewegung mit dem Ball aus. Im richtigen Winkel wird dann der Ball nach vorne geschleudert.

Schleuderwurftechnik

Manche Sportler kommen mit der Schleuderballtechnik besser zurecht. Ähnlich wie beim Diskuswurf, muss man sich hier im Kreis drehen und dann im richtigen Winkel den Schleuderball nach vorne herausgeschleudert.

Muskeltraining für den Schleuderballweitwurf

Das Techniktraining für den Schleuderballwurf ist wichtig. Aber ohne Muskeltraining wird man schnell an seine Grenzen stoßen! Man muss sich nur vorstellen, wie schwer so ein 1 kg bzw. 1,5 kg Schleuderball durch die mehrmalige Drehung wird. Gefühlt sind das 10 kg und dieses Gewicht muss nach vorne geschleudert werden! Deshalb habe ich einen Trainingsplan mit den wichtigsten Fitnessübungen zusammengestellt.

  • Liegestützen: Damit trainiert man den Brustmuskel, der bei dieser Sportart enorm belastet wird.
  • Holzfäller Übung: Die schrägen Bauchmuskeln werden trainiert.
  • Bizepscurl: Der angewinkelte Oberarm erfordert einen starken Bizeps, der bei der Drehbewegung Haltkraft ausübt.
  • Seitliches Schulterheben: Diese Übung kann mit 2 Kurzhanteln durchgeführt werden und trainiert den Deltamuskel.
  • Innen- und Außenrotation der Schulter: Diese Übung trainiert die Rotatorenmanschette (u.a. Unter- und Obergrätenmuskel). Man kann die Rotation mit einer Kurzhanteln oder Theraband ausführen. Diese Übung ist notwendig, weil sie das Schultergelenk stabilisiert, welches bei der Schleuderbewegung stark belastet wird! Wer beim Armdrücken gut sein will, macht diese Innen- und Außenrotation regelmäßig!

Viel Spaß bei den Bundesjugendspielen oder Sportabzeichen!

Kommentar verfassen