Homegym: Wadenheben sitzend ohne Geräte: Kurzhantel und Widerstandsband

In diesem Artikel  wird erörtert, was der Unterschied zwischen dem Wadenheben stehend und der sitzenden Variante ist und warum Ihr letzteres zusätzlich in Euren Trainingsplan aufnehmen solltet.

Außerdem werden weitere Möglichkeiten vorgestellt, die Ihr zuhause habt, um die sitzende Variante durchzuführen und welche 3 sportlichen Aktivitäten davon profitieren.

Welche Muskeln trainiert das Wadenheben sitzend?

Das Wadenheben sitzend (engl. Seated Calf Raise) solltet Ihr zusätzlich zur stehenden Variante ausführen, weil hier fast ausnahmslos der Schollenmuskel (Musculus soleus) trainiert wird. Ein Muksel, der bei der stehenden Variante weniger beansprucht wird und hauptsächlich der laterale Kopf des Zwillingswadenmuskel (Musculus gastrocnemius caput) und der laterale medialer Kopf des Zwillingswadenmuskel – (Musculus gastrocnemius caput mediale) trainiert wird.

Wadenheben sitzend mit Maschine im Studio

Mitglieder im Fitnessstudio, die an einer Maschine Sitzend das Wadenhebens trainieren, können sich glücklich schätzen. Hier kann man problemlos den Schollenmuskeln isoliert intensiv trainieren. Menschen, die zuhause oder unterwegs trainieren, tuen sich schwer diesen Zielmuskel zu kräftigen, weil hier viel Gewicht erforderlich ist, um einen Trainingseffekt bzw. Stärkung zu erreichen.

Ich habe trotzdem einige Möglichkeiten herausgefunden, wie Ihr diese Wadenmuskulatur (Musculus soleus) trainieren könnt, die ich Euch präsentieren möchte

Wadenheben sitzen ohne Gerät (zuhause)

Für die sitzenden Variante des Wadenheben habe ich für Euch folgende Möglichkeiten ausprobiert, die funktionieren:

  • Schwere Langhantel auf beiden Beinen positionieren und trainieren
  • Mit einer schweren Kurzhantel einbeinig trainieren
  • Mit starkem Widerstandsband und Stuhl einbeinig die Wade kräftigen
  • Spanngurt um den Oberschenkel spannen und z. B. einklemmen, dann einbeinig trainieren

Gegenspielermuskel: Vorderer Schienbeinmuskel

Als Ergänzung zum Wadentraining sollte man auch den Gegenspielermuskel, den vorderen Schienbeinmuskel trainieren. Hier mein YouTube-Video dazu.

Teilen macht Freu(n)de!

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*