Russian Twist Übung (Rotation mit Vorschlaghammer)

Viele Sportarten wie Tennis, Schwimmen, Golfen etc. erfordern einen starken Core zu denen auch die geraden/schrägen Bauchmuskeln zählen. In diesem Blog-Artikel möchte ich die Ausführung der Russian Twist Übung erklären und eine Variante mit dem Vorschlaghammer zeigen, die eine hohe Intensität hat und der Bewegung einer Rotationsmaschine im Gym ähnlich ist.

Russische Drehung (Bauch Twist)

Die Russian Twist heißt im Russischen русский твист (russky tvist). Vermutlich stammt diese Übung aus dem Militär oder hat ihren Ursprung im Functional Training.

Ausgangsposition 

  • setze dich auf dem Boden
  • Die Beine sind ca. 90° angewinkelt
  • der Rumpf ist gerade und etwa 45° nach hinten geneigt

Korrekte Ausführung

  • der Oberkörper wird langsam und so weit wie möglich zur Seite gedreht
  • am Endpunkt wird die Richtung umgedreht
  • die Bewegung findet ausschließlich im Rumpf statt und nicht in den Armen

Russian Twist mit Gewicht

Folgendes Gewicht bzw. Equipment kann zur Erhöhung der Intensität des Bauch Twist eingesetzt werden.

  • Medizinball
  • Hantelscheibe
  • Kettlebell

Aber auch ein Vorschlaghammer mit langem Stil kann bei dieser Bauchrotation verwendet werden wie ich im nächsten Abschnitt aufzeigen werde.

Russian Twist mit Vorschlaghammer

Ein Vorschlaghammer mit einer Länge von 90 cm und einem Gewicht von 3kg eignet sich für diese Core Übung. Im folgendem YouTube Short Video zeige ich wie dies funktioniert, um die schrägen Bauchmuskeln damit zu trainieren. Richtig eingesetzt ist die Bewegung und Belastung des Russian Twist mit dem Vorschlaghammer ähnlich der Rotary Torso Maschine im Fitnessstudio.

Alternative Übungen

Wem diese Bauchmuskelübung zu belastend für den unteren Rücken ist kann folgende alternative Übungen ausprobieren.

  • Drehung im Stehen mit einer Langhantelstange
  • mit Widerstandsband im Stehen eine Rotation ausführen
  • auf einer Fitnessmatte Hüftrollen absolvieren
  • Wood Chops (Holzfäller Übung) mit Indian Clubbells machen

 

Teilen macht Freu(n)de!

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*